Benefiz-Radtour

Wrist - Osnabrück

Start : 27.04.2017

Viel Asphalt für ein wenig Schotter

"Niklas und ich machen eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger am Berufsbildungswerk Osnabrück  Einen Teil der Ausbildung umfasst die Unterrichtseinheit „Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising“. Hierbei geht es darum, Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Bei dieser Spendenaktion soll ein neues Klettergerüst für das Montessori Kinderhaus in Belm-Haltern angeschafft werden, da die alte Kletteranlage doch schon sehr in die Jahre gekommen ist und dringend erneuert werden muss.

 

Wir unterstützen diese Aktion mit einer Benefiz-Radtour von Wrist in Schleswig-Holstein nach Osnabrück. Auf dem Weg wollen wir in möglichst vielen Städten Station machen um dort unser Projekt und das Trimobil vorzustellen.

Dieses Projekt kann aber nur verwirklicht werden, weil uns Herr Klütz, Inhaber der Toxy Liegerad GmbH in Wrist kostenlos das Trimobil zur Verfügung stellt."

274

km

1

Ziel

Warum wir uns für eine Reise mit dem Trimobil entschieden haben: In der Behindertenhilfe gewinnt der Gedanke der Inklusion immer mehr an Bedeutung. Dieser Ansatz beinhaltet, dass Menschen mit Behinderung nicht nur bei einer Aktivität dabei sind, sondern diese auch aktiv mitgestalten können.

 

Das Trimobil unterstützt unserer Meinung nach genau diese Idee.

Zwei Menschen, egal ob mit oder ohne Behinderung, bringen sich gleichermaßen, jeder im Rahmen seiner Möglichkeit, bei der gemeinsamen Fahrt mit ein. Dieses stärkt das Gemeinschaftsgefühl und vermittelt ein schnelles Erfolgserlebnis welches für die Entwicklung des Selbstwertgefühls zuträglich ist.

Neben der körperlichen Aktivität bietet das Fahren mit dem Trimobil aber noch weitere Vorzüge.

Durch die entschleunigte Art zu fahren, nimmt man seine Umwelt viel intensiver wahr. Die Erfahrung von Wind auf der Haut, Gerüche in der Luft oder das Spüren der eigenen Bewegung tragen zu einer positiven körperlichen Erfahrung bei. Wir hoffen, dass wir mit unserer Reise diesen Denkansatz weiter verbreiten können.

 

  • 2 unabhängige Pedal-Antriebe + E-Optionen.
  • Bis zu 1,2m2 Ladefläche im “Euro-Box” - Format
  • Bis zu 5m2 mobile, hoch, wirksame Werbefläche
  • Bis zu 300 kg oder drei Erwachsene
  • Alternativ: familienfreundliche “2 + 2” - Variante
  • Komfortabel: Einstellbare, gepolsterte Schalensitze.
  • Transportabel in Minivan oder Kombi
  • Gem. StVO zugelassen für Straße & Fahrradweg

Ein Klettergerüst

Kinder lieben es, sich draußen im freien Bewegen zu können und ausgiebig zu toben. Ein Klettergerüst ist für die Kinder ein echtes Highlight. Kinder können stundenlang auf diesen herumturnen und spielen.

 

Sie regen die Kreativität von Kindern an und fördern die Entwicklung des Koordinationsvermögens. So wird aus einem einzigen Spielgerät innerhalb von Minuten erst eine Burg, dann ein Raumschiff und schließlich ein Zirkuszelt.

 

Entwicklung des Koordinationsvermögens

Anregung der Kreativität

Die Route

Ausgangspunkt dieser Benefiz-Tour ist Wrist: Das Wahrzeichen der Gemeinde ist die Stellauer Kirche aus dem 13. Jahrhundert, im Wappen in der ursprünglichen Erscheinungsform als Feldsteinbau dargestellt. Durch Quickborn mit Kurs nach Süden. Elbeluft schnuppern und Schiffe gucken steht im malerischen Hamburg auf dem Programm. Schlussetappe führt durch die niedersächsische Landschaft  zurück nach Osnabrück.

Über uns

Name : Niklas

Wohnort: Ostercappeln

Alter: 19 Jahre

Name : Benjamin

Wohnort: Bohmte

Alter: 34 Jahre

Wenn Sie unser kleines Projekt unterstützen wollen.

VIELEN DANK